Hill o' Many Stanes       Google Earth

Lybster

fahren Sie auf der A99 von Lybster nach Norden und biegen nach 6km links ab; nach 200m haben Sie das Ziel erreicht
from Lybster take the A99 to the north and turn left after 6km; the stones are to your left after 200m

Dies ist die größte und am besten erhaltene Gruppe von Mehrfachsteinreihen aus kleineren Steinen, die von den damaligen Bewohnern der heutigen Grafschaft Caithness vor rund 4.000 Jahren errichtet wurden. Die Steinsetzung, bestehend aus mindestens 22 Reihen, verläuft abwärts entlang des Südhanges eines Hügels und breitet sich leicht fächerartig zum südlichen Ende aus. Während der letzten einhundert Jahre sind fünfzig Steine verschwunden; ursprünglich haben einmal rund 600 Steine auf diesem Hügel gestanden. Vermutlich haben derartige Steinreihen, wie die Steinkreise auch, bei Versammlungen und religiösen Riten eine wichtige Rolle gespielt; ausgeschlossen ist auch nicht, dass diese Monumente im Zusammenhang mit den Sonnen- und Mondzyklen standen. Viel Zeit, großer Aufwand und viel Organisationsarbeit waren erforderlich, damit die Gemeinschaft ein derartiges Werk vollbringen konnte.
This is the largest and best preserved of the multiple rows of small stones which were erected by the inhibitants of Caithness about 4.000 years ago. The stones run down the southern slope of a low hill. About 200 stones are arranged in at least 22 rows running north and south, fannig out slightly towards the south end. Over the last hundred years fifty stones have been lost and if the pattern was once complete, there were probably about sixhundred stones covering the hillside. It has been suggested that stone rows, like stone circles, were used for gatherings an religious ceremonies. It is also possible that these monuments were used to follow the solar and lunar cycles. Considerable time, effort and organisation must have been expended by the community to create this stone setting.






neu laden - reload