Kilree Church     Google Earth



Thomastown

von Thomastown aus die R697 bis Kells fahren; beschildert
take the R697 from Thomastown to Kells; signposted

von der Straße aus kaum zu sehen, liegen die Ruinen von Kilree in einem dichten Laubwäldchen inmitten einer weitläufigen Weidelandschaft. Hinter der Kirche (Bilder 2-3) reckt sich der Rundturm wie ein riesiger Zeigefinger in den Himmel. Der Eingang befindet sich in drei Metern Höhe. Mussten sich die Mönche vor Angreifern in Sicherheit bringen, zogen sie sich in den Turm zurück und die Leiter in den Turm hinein. Wenige Schritte weiter steht vor einer Hecke ein wunderschönes Hochkreuz, verziert mit geometrischen Mustern, Figuren und Tierbildern (Bilder 4-5). Über die Entstehung und die Geschichte dieses Ortes ist so gut wie nichts überliefert. Jedenfalls kann man hier in Kilree seine Seele so richtig baumeln lassen.
from the road the ruins of Kilree are hardly to be seen, hidden in a tiny deciduous forest in the midst of extensive pastureland. Beside the church (images 2-3) a magnificent round tower stretches itself like an enormous finger into the sky. The entrance lies three meters above the ground. When the monks had to flee before aggressors, they withdrew into the tower and pulled the ladder into the tower. Few steps away a beautiful high cross, decorated with geometrical symbols, figures and animals stands in front of a hedge (images 4-5). Almost nothing is known about the origin of these buildings. Kilree is a perfect place to relax.








neu laden - reload